Saure Zipfl – fränkisch gesiedete Bratwürste

Wie ihr sicher wisst, sind die Franken, insbesondere die Nürnberger, sehr stolz auf ihre Hauptexporte: Lebkuchen und Bratwürste. Um zweitere geht es hier. Ihr kennt es vielleicht aus dem Supermarkt, man will grillen und nimmt für die Kinder ein paar Nürnberger mit. Schön abgepackt, diese weisslichen kleinen Dinger, evtl. noch die aus der Produktion eines Bundesliga-Managers (man will ja authentisch grillen).

Ganz ehrlich: Wenn man sowas einem aufrechten Franken vorsetzt, dann wird der einen ungespitzt in den Boden rammen. Und womit? Mit Recht! Bratwürste heissen Bratwürste, weil sie gebraten werden und nicht gebrüht – das sind dann Brühwürste.

Es gibt nur eine einzige Form von gebrühten Bratwürsten, die für einen gestandenen Franken zulässig sind, und das sind Saure Zipfl (oder lokal auch Blaue Zipfl oder Saure/Blaue Bratwürste genannt).

Rezept:

  • große Gemüsezwiebeln
  • Senfkörner
  • Wachholderbeeren
  • Piment (optional)
  • Kümmel (optional)
  • Salz
  • Zucker
  • Lorbeerblätter
  • trockener Weißwein
  • Weißweinessig
  • Butter/Butterschmalz
  • frische, ungebrühte Bratwürste (optimal: Nürnberger oder andere Bratwürste mit dünnem Darm)

Zubereitung:

In einen großen Topf (ich nehme immer einen Kloßtopf), zu ca. 3/4 gefüllt, dünn geschnittenen Zwiebelringe mit etwas Butter oder Butterschmalz anschwitzen lassen (nicht braun werden lassen). Anschließend eine Mischung von 0,75:0,5:1,5 an Wein:Essig:Wasser hinzugeben (je nach gewünschter Flüssigkeitsmenge, meine Standardeinheit ist 1 Liter). Dann die Gewürze, Salz und Zucker dazu und den Sud einmal kräftig aufwallen lassen.

Die nächsten 2-3 Stunden nur noch unter ganz leichter Hitzezufuhr köcheln lassen. Am Besten wird der Sud auch, wenn er über Nacht erkaltet und man erst am nächsten Tag die Bratwürste einlegt.

In den heissen Sud, der ab diesem Zeitpunkt nicht mehr kochen darf, legt man nun die Bratwürste ein und lässt alles noch ca. 30 Minuten ziehen. Anschließend mit einer Scheibe Schwarzbrot servieren. Dazu passt ein Bier oder der Wein, den man auch zum Kochen verwendet hat (deswegen nie einen Chateau Migraine zum Kochen nehmen, sondern das, was man auch gerne so trinken würde).

Guten Appetit!

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 33%;
}
#gallery-1 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

Clash Of Clans Cheat And Hack Tool

2 Gedanken zu „Saure Zipfl – fränkisch gesiedete Bratwürste

    • Wie gesagt, wichtig ist, dass man frische Bratwürste nimmt und keine gebrühten.
      Und für diejenigen, die das nicht bei sich beim Metzger bekommen – ich probier z.Zt. selber mal Wurstrezepte aus, die stell ich dann Beizeiten mal online 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.